Alterswohnungsinitiative

Alterswohnungsinitiative

Für bezahlbare Alterswohnungen in Zürich

Sammlung, Stadt Zürich

584 Unterschriften

Ältere Menschen mit bescheidener Rente sind auf günstigen Wohnraum angewiesen. Durch stark steigende Mietpreise haben sie auf dem privaten Wohnungsmarkt kaum die Möglichkeit, eine Wohnung zu finden. Die Initiative «Mehr Alterswohnungen für Zürich» fordert die Stadt auf, den Bestand an Alterswohnungen umgehend zu erhöhen. Bitte jetzt unterschreiben.

Die Stiftung Alterswohnungen der Stadt Zürich ist der einzige gemeinnützige Bauträger, der seine Wohnungen nur an Wohnungssuchende vermietet, die über 60 Jahre alt sind. Das bestehende Angebot von 2000 Wohnungen ist jedoch bei weitem nicht ausreichend. Die Mindestwartefrist für eine subventionierte Wohnung beträgt zwischen fünf und 12 Jahren.

Die Stadt Zürich wäre verpflichtet, die Zahl der Wohnungen mit kostendeckenden Mieten zu erhöhen. Ein Artikel in der Gemeindeordnung fordert ein an der Nachfrage orientiertes Angebot an Wohnmöglichkeiten für ältere Menschen. Dieses Ziel wurde nicht erreicht und selbst die geplante Aufstockung von 2000 auf 2600 Alterswohnungen bis im Jahr 2030, genügt bei weitem nicht mehr, um den betroffenen Menschen ein bezahlbares, altersgerechtes zu Hause zu bieten.

Die Initiative «Mehr Alterswohnungen für Zürich» fordert die Bereitstellung eines sich an der Nachfrage orientierenden Angebots an Wohnmöglichkeiten für ältere Menschen. Bis im Jahr 2035 sollen 2000 weitere Wohnungen geschafft werden, deren Mieten die Kostendeckung nicht überschreiten. Hinter der städtischen Volksinitiative steht ein BürgerInnen-Komitee, bestehend aus Betroffenen und wohnpolitisch Engagierten sowie Personen aus dem Mieterverband und der Politik.

Bitte Unterschriftenbögen so bald wie möglich einreichen. Das Beglaubigen der Unterschriften durch die Gemeinden dauert einige Tage.

Initiativtext

Kommunale Volksinitiative «Mehr Alterswohnungen für Zürich»

Art 123 (Übergangsbestimmung) Absatz 2 (neu)

Um ein an der Nachfrage orientiertes Angebot an Wohnmöglichkeiten für ältere Menschen zu schaffen, wird der Bestand der Alterswohnungen mit Kostenmiete der Stiftung Alterswohnungen und anderer gemeinnütziger Wohnbauträgerinnen oder Wohnbauträger bis 2035 im Vergleich zum Stand vom 31.12.2019 um 2000 erhöht.

Komitee

Walter Angst, Monika Bührer, Jolanda Cerutti, Verena Frey, Luca Maggi, Rita Nicolussi, Mischa Schiwow, Marion Schmid, Sonia Stahl, Philippe Surber

Spenden

Bitte unterstütze die Demokratie-Plattform WeCollect mit einer Spende.

Kontakt

Initiativkomitee Mehr Alterswohnungen für Zürich (Plus 2000)

Edelweissstrasse 41

8048 Zürich

Alterswohnungsinitiative

Jetzt unterschreiben

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Mit deiner Eingabe akzeptierst du unsere Datenschutzbedingungen.