Klimafonds-Initiative

Klimafonds-Initiative

Klima schützen und Energie-Versorgung sichern!

Sammlung, Schweiz

4’888 Unterschriften

Um den Klimaschutz zu stärken und gleichzeitig unsere Energie selber produzieren zu können, braucht es massive öffentliche Investitionen – und zwar jetzt! Wir müssen all unsere Gebäude isolieren, Wärmepumpen einbauen und eine Solaroffensive starten. Bitte unterschreibe jetzt die Initiative!

Der Initiativtext der Klimafonds-Initiative sieht vor, dass wir jedes Jahr zwischen 0,5 und 1 Prozent des Bruttoinlandproduktes in den ökologischen Umbau der Schweiz investieren. Das sind zwischen 3,5 und 7 Milliarden Franken jährlich. Und diese sind bitter nötig, damit wir schnell die nötige Veränderung erzielen. Mit dem Geld aus dem Klimafonds können Solarpanels gebaut, Gebäudesanierungen vorangetrieben, der öffentliche Verkehr ausgebaut und der Erhalt der Biodiversität gefördert werden.

Nachhaltige Arbeitsplätze schaffen

Mit der Initiative «für eine gerechte Energie- und Klimapolitik» (Klimafonds-Initiative) investieren wir in nachhaltige, sichere und zusätzliche Arbeitsplätze. Zudem ermöglichen wir denjenigen Menschen den beruflichen Umstieg, die heute in Berufen arbeiten, die mit dem ökologischen Umbau nach und nach wegfallen.

Unabhängigkeit stärken

Heute ist die Schweiz massiv abhängig von der Lieferung fossiler Energien aus dem Ausland. Sie verhindert so wichtige Investitionen im Inland und stärkt stattdessen autokratische Staaten. Mit einem Ausbau der erneuerbaren Energien in der Schweiz verringern wir diese Abhängigkeit. Und stärken unsere Energiesouveränität.

Für die Unterschriftensammlung der Klimafonds-Initiative arbeitet WeCollect mit Klimaschutz Schweiz zusammen.

Foto: prostooleh/Freepik

Sammelstart: 06. September 2022

Eingabefrist: 06. März 2024

Bitte Unterschriftenbögen so bald wie möglich einreichen.

Initiativtext

Die Bundesverfassung¹ wird wie folgt geändert:

Art. 103a Förderung einer sozial gerechten Energie- und Klimapolitik

1 Bund, Kantone und Gemeinden bekämpfen die menschengemachte Klimaerwärmung und ihre gesellschaft- lichen, ökologischen und wirtschaftlichen Folgen in Übereinstimmung mit den internationalen Klimaabkommen. Sie sorgen für eine sozial gerechte Finanzierung und Umsetzung der Massnahmen.

2 Der Bund unterstützt insbesondere:
a. die Dekarbonisierung von Verkehr, Gebäuden und Wirtschaft;
b. den sparsamen und effizienten Energieverbrauch, die Versorgungssicherheit und den Ausbau der erneuerbaren Energien;
c. die notwendigen Aus-, Weiterbildungs- und Umschulungsmassnahmen inklusive finanzielle
Beiträge für den Ausgleich des Einkommensausfalls während der Ausbildungszeit;
d. nachhaltige und natürliche Karbonsenken;
e. die Stärkung der Biodiversität, namentlich zur Bekämpfung der Folgen der Klimaerwärmung.

3 Für die Finanzierung der bundeseigenen Vorhaben und für finanzielle Beiträge an die Vorhaben von Kantonen, Gemeinden und Dritter verfügt der Bund über einen Investitionsfonds. Der Fonds oder vom Bund beauftragte Dritte können auch Kredite, Garantien und Bürgschaften gewähren.

4 Das Gesetz regelt die Einzelheiten.

Art. 197 Ziff. 15 Übergangsbestimmung zu Art. 103a (Förderung einer sozial gerechten Energie- und Klimapolitik)

Der Fonds gemäss Artikel 103a Absatz 3 wird vom Bund spätestens ab dem dritten Jahr nach Annahme von Artikel 103a durch Volk und Stände bis 2050 jährlich mit Mitteln in der Höhe von 0,5–1 Prozent des Bruttoinlandproduktes gespeist. Dieser Betrag wird im Höchstbetrag der im Voranschlag zu bewilli- genden Gesamtausgaben gemäss Artikel 126 Absatz 2 nicht mitgerechnet. Er kann angemessen gesenkt werden, wenn die Schweiz ihre nationalen und internationalen Klimaziele erreicht hat.

Komitee

Alleva Vania, Bern, Solano Valérie, Genève, Baume-Schneider Elisabeth, Les Breuleux, Chauderna Margot, Fribourg, Clivaz Christophe, Sion, Egger Kurt, Eschlikon, Fischer Roland, Udligenswil, Girod Bastien, Zürich, Glättli Balthasar, Zürich, Gysin Greta, Rovio, Klopfenstein Broggini Delphine, Versoix, Maillard Pierre-Yves, Renens, Masshardt Nadine, Bern, Meyer Mattea, Winterthur, Munz Martina, Hallau, Nordmann Roger, Lausanne, Pasquier-Eichenberger Isabelle, Carouge, Ryser Franziska, St. Gallen, Schaffner Barbara, Otelfingen, Schneider Schüttel Ursula, Murten, Siegrist Nicola, Zürich, Storni Bruno, Gordola, Suter Gabriela, Aarau, Trede Aline, Bern, Wermuth Cédric, Zofingen, Wettstein Felix, Olten.

Unterstützende

Grüne, SP Schweiz, Schweizerischer Gewerkschaftsbund, Alpeninitiative, Junge Grüne, Verein Klimaschutz Schweiz, Travail Suisse

Spenden

Bitte unterstütze die Demokratie-Plattform WeCollect mit einer Spende.

Kontakt

Klimafonds-Initiative

Klimafonds-Initiative

Jetzt unterschreiben

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Mit deiner Eingabe akzeptierst du unsere Datenschutzbedingungen.